Springe zum Inhalt

Veranstaltungen

Vortrag zum Internationalen Holocaust-Gedenktag

Datum: Januar 28, 2020

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Ort: Barocksaal des Stadtmuseums

Gut siebzig Jahre nach Ende von NS-Diktatur und 2. Weltkrieg begann der Eichstätter Gymnasiallehrer Dr. Joachim Mathieu mit Nachforschungen zur eigenen Familiengeschichte. Entstanden ist daraus ein Buch mit dem Titel Die großen Spuren des Sigmund Klein. Auf der Suche nach meinem jüdischen Ururgroßvater, das er am 28. Januar 2020 beim Historischen Verein in Ingolstadt vorstellt. Bei seiner Spurensuche wollte der Autor wissen, welches Schicksal seine Urgroßeltern und Großeltern als „jüdische Mischlinge“ in der NS-Zeit hatten. Über viele spannende Umwege konnte er schließlich sogar einen entfernten jüdischen Verwandten in Florida ausfindig machen, der als Kind ein Spielkamerad von Anne Frank gewesen war. Basierend auf historischen Dokumenten, die innerhalb der Familie überliefert wurden, und auf Aktenbeständen aus den Staatsarchiven wird vor dem Hintergrund der ‚großen‘ Geschichte diese exemplarische Familiengeschichte nacherzählt. Die Veranstaltung findet im Barocksaal des Stadtmuseum statt und beginnt um 19.30 Uhr.

Vortrag zur Bayerische Landesausstellung 2020: Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte

Datum: Februar 5, 2020

Uhrzeit: 19:30

Ort: Barocksaal des Stadtmuseums Ingolstadt, Auf der Schanz 45

Richard Fischer M.A., Haus der Bayerischen Geschichte

Bayern vor 1000 Jahren – Felder, Wälder und Berge, Klöster und Burgen. Aber keine Städte – außer den wenigen Bischofssitzen wie Regensburg oder Salzburg. Ab 1200 änderte sich das Bild. Gezielt förderte der Adel, allen voran die ersten Herzöge aus dem Hause Wittelsbach, die Gründung von Städten.

Vortrag: Wirtschaftliche Globalisierung und Menschenwürde. Zur Wirtschaftsethik der frühen Neuzeit

Datum: Februar 25, 2020

Uhrzeit: 19:30

Ort: Barocksaal des Stadtmuseums Ingolstadt, Auf der Schanz 45

Prof. Dr. Jörg Althammer, KU Eichstätt

Die frühe Neuzeit ist auf wirtschaftlichem Gebiet durch rasante technologische Innovationen und eine umfassende Globalisierung des Welthandels gekennzeichnet. Diese tief greifende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft stellte die Menschen vor enorme Herausforderungen und warf fundamentale moralische Fragen nach der Menschenwürde und ihrer Durchsetzung auf.

Jahreshauptversammlung Bericht des Vorsitzenden mit Totenehrung

Datum: März 10, 2020

Uhrzeit: 19:00

Ort: Barocksaal des Stadtmuseums Ingolstadt, Auf der Schanz 45

Im Anschluss werden ausgewählte Bilder und Fotos aus der Ausstellung „Stadtidentität“ gezeigt, die auch gegen Spende erworben werden können.
Erwerb älterer Sammelblätter gegen Spende

Tagesfahrt zur Burg Wolfsegg und zur ehem. Benediktiner-Klosterkirche Ensdorf (Dientzenhofer, Asam)

Datum: Mai 16, 2020